"The Birth of a Nation" bekommt Millionenangebot beim Sundance Festival

Sundance: Millionengebot für Sklaverei-Drama "The Birth of a Nation"
Sundance: Millionengebot für Sklaverei-Drama "The Birth of a Nation" ©Chris Pizzello/Invision/AP
Das Regiedebüt von Schauspieler Nate Parker "The Birth of Nation" wurde beim diesjährigen Sundance Festival vom Publikum mit Ovationen gefeiert.

Das Sklaverei-Drama “The Birth of a Nation” soll beim laufenden Sundance-Festival im US-Staat Utah einen hohen Kaufpreis erzielt haben. Wie “Deadline.com” berichtet, will das Studio Fox Searchlight über 17 Millionen Dollar für die Rechte an dem Independent-Drama zahlen. Das Publikum hatte das Regiedebüt des schwarzen Schauspielers Nate Parker (36, “Non-Stop”, “Arbitrage”) mit Ovationen gefeiert.

Der Film dreht sich um die wahre Geschichte des Sklaven Nat Turner, der 1831 in Virginia einen Sklaven-Aufstand anführte. Parker, der die Hauptrolle spielt, ist auch für das Drehbuch und die Produktion verantwortlich. Armie Hammer, Penelope Ann Miller und Jackie Earle Haley spielen ebenfalls mit.

(APA9

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • "The Birth of a Nation" bekommt Millionenangebot beim Sundance Festival
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen