Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Terror in Wien: Gespräche zwischen SPÖ und NEOS pausieren nur kurz

NEOS-Chef Wiederkehr verurteilte den "abscheuliche Terroranschlag" in Wien aufs Schärfste.
NEOS-Chef Wiederkehr verurteilte den "abscheuliche Terroranschlag" in Wien aufs Schärfste. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Die Gespräche zwischen SPÖ und NEOS zur Bildung einer neuen Stadtregierung wurden nach dem Anschlag in Wien kurzfristig ausgesetzt.

Das teilte der Wiener NEOS-Chef Christoph Wiederkehr am Dienstag mit. Die Koalitionsverhandlungen sollen jedoch am Nachmittag wieder aufgenommen werden.

"Der abscheuliche Terroranschlag gestern Abend in der Wiener Innenstadt hat uns alle erschüttert und macht mich traurig und wütend", betonte er. Der Angriff sei "verabscheuungswürdig", man lasse sich aber nicht unterkriegen. Die wehrhafte Demokratie werde geschlossen gegen ihre Feinde auftreten. Wiederkehr bedankte sich auch bei den Einsatzkräften.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien Wahl
  • Terror in Wien: Gespräche zwischen SPÖ und NEOS pausieren nur kurz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen