Terminänderungen beim Theaterfest Niederösterreich

Einige Produktionen werden verschoben.
Einige Produktionen werden verschoben. ©APA
Beim Theaterfest Niederösterreich gibt es einige Terminänderungen. Das Festival auf Schloss Weitra pausiert, Verschiebungen gibt es auch in Gars, Stockerau und Baden.

Das diesjährige Theaterfest Niederösterreich hat aufgrund von Corona und den Begleiterscheinungen einige Terminänderungen zu verzeichnen. Neben dem Festival Retz wird auch das Festival Schloss Weitra in diesem Sommer pausieren. Verschiebungen gab es in Gars, Stockerau und Baden. Dennoch werden von 13. Juni bis 11. September an 18 Spielorten insgesamt 22 Produktionen zu sehen sein. Oper, Operette, Musical und Schauspiel stehen auf dem Programm.

Verschiebungen auf 2022

"Wiener Blut" auf Schloss Weitra verschiebt sich ebenso auf 2022 wie die Verwechslungskomödie "Der Floh im Ohr" in Stockerau. Gezeigt wird bei den dortigen Festspielen nun die Revue "Einmal im Leben ist ein jeder Optimist". Keine "Carmen" gibt es heuer im Rahmen der Oper Burg Gars zu sehen, geboten wird stattdessen "Die Entführung aus dem Serail" als Kammerspiel mit Streichquintett und Akkordeon.

Ebenfalls von Änderungen betroffen ist die Bühne Baden. Die Premiere von "Eine Nacht in Venedig" geht erst am 8. Juli in Szene, das Musical "Neun" in der Folgesaison.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) bezeichnete das Theaterfest als Garant dafür, "dass Kunst und Kultur in allen Regionen wieder spürbar und erlebbar wird". Unter allen notwendigen Sicherheitsbestimmungen stehe einem Kulturgenuss im Sommer für Gäste, Veranstalter und Künstler nichts mehr im Wege, betonte die Landeschefin in einer Aussendung.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Terminänderungen beim Theaterfest Niederösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen