AA

Tennis: Murray rückte Top Drei näher

Murray spielt ein starkes Tennis-Jahr
Murray spielt ein starkes Tennis-Jahr ©APA (epa)
Der Schotte Andy Murray ist mit seinem Sieg in Madrid den Top Drei in der Tennis-Weltrangliste ein gutes Stück näher gerückt.

Während Murry durch seinen Masters-Series-Sieg im Madrid 425 Punkte gutgeschrieben erhielt, fielen der zweitplatzierte Roger Federer und der drittplatzierte Novak Djokovic zurück. Der Serbe liegt nur noch 1.155 Punkte vor Murray. Rafael Nadal vergrößerte seinen Vorsprung auf Federer auf 1.295 Zähler.

Jürgen Melzer verbesserte sich als bester Österreicher um zwei Positionen auf Rang 35, womit er nur noch sieben Ränge von seinem Karriere-Hoch entfernt ist. Neue Nummer zwei des Landes ist Daniel Köllerer, als 144. allerdings 109 Plätze hinter Melzer. Stefan Koubek verlor gleich 48 Ränge und ist als 195. hinter Alexander Peya (159.) nur noch viertbester ÖTV-Profi. Der Vorarlberger Martin Fischer rückte auf 198 auf und ist damit erstmals unter den Top 200 zu finden.

Im Doppel-Feld gab es einen Führungswechsel, der Kanadier Daniel Nestor liegt nun vor den US-Zwillingen Bob und Mike Bryan. Kaum Änderungen hingegen an der Spitze des Damen-Einzelrankings, lediglich die US-Zürich-Gewinnerin Venus Williams schob sich um einen Platz an der Russin Wera Swonarewa vorbei auf Rang acht. Das Top-100-ÖTV-Trio Sybille Bammer als nun 26., Tamira Paszek als 64. und Yvonne Meusburger als 91. verloren jeweils geringfügig.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Tennis: Murray rückte Top Drei näher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen