Teil der Donaustadt ohne Strom

Für drei Stunden hatten rund 4.000 Menschen am Dienstagnachmittag in Stadlau keinen Strom.

Bei Bauarbeiten wurden drei Mittelspannungskabel beschädigt. Sie sorgten dafür, dass 40 Trafostationen ausfielen, berichtete die Wien Energie.

Eine Spannungssenkung sorgte am Mittwoch in ganz Wien um 7.46 Uhr dafür, dass einige Geräte keinen Saft hatten. Die Ursache war ein Netz-Ausfall einer 380.000 Volt-Leitung für eine Zehntel-Sekunde. „Trotz dieser kurzen Unterbrechung kann es zu Defekten kommen, etwa zu Abstürzen von Computer“, informierte die Wien Energie. Der Grund dafür sei, dass viele Firmen und Haushalte Unterspannungsleitungen verwenden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Teil der Donaustadt ohne Strom
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen