Teenie raste Polizei in Wien-Donaustadt davon

Die Wiener Polizei lieferte sich mit einem 14-Jährigen eine Verfolgungsjagd.
Die Wiener Polizei lieferte sich mit einem 14-Jährigen eine Verfolgungsjagd. ©APA (Sujet)
Am Mittwoch kam es in Wien-Donaustadt zu einer Verfolgungsjagd, nachdem sich ein Pkw-Lenker einer Polizeikontrolle entziehen wollte. Wie sich herausstellte, saß ein 14-Jähriger hinter dem Lenkrad.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt versuchten am 25. November gegen 20.00 Uhr einen Lenker beim Rennbahnweg zu einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle anzuhalten. Der Lenker stoppte jedoch nicht und fuhr den Polizisten davon.

Wien-Donaustadt: Pkw-Lenker erst 14 Jahre alt und bewaffnet

Mehrmals versuchten die Beamten, den Flüchtenden anzuhalten. Plötzlich hielt der Lenker an und setzte seine Flucht zu Fuß mit drei weiteren Beifahrern fort.

Die Polizisten konnten die Personen stellen. Bei dem Lenker handelte es sich um einen 14-jährigen Österreicher, am Fahrzeug befand sich ein gestohlenes Kennzeichen, welches sichergestellt wurde. Der Bursche trug zudem einen Schlagring bei sich.

Foto: LPD Wien

Im Zuge der Verfolgung missachtete der Jugendliche mehrere Anhaltezeichen und rote Ampeln und beging über 20 Verwaltungsübertretungen. Alle Beteiligten (im Alter von 14 bis 19 Jahre) wurden zudem bzgl. der Bestimmungen der COVID-19-Notmaßnahmenverordnung angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Teenie raste Polizei in Wien-Donaustadt davon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen