Tödlicher Unfall in Keller in Wien-Simmering

Eine Leiche ist am Samstagvormittag in Wien-Simmering entdeckt worden. Laut Oberstleutnant Peter Filipsky vom Polizeikommissariat Simmering fanden Anrainer des Hauses in der Braunhubergasse 26 gegen 9.00 Uhr einen Toten im Keller.

Ersten Ermittlungen zufolge wollte der Mann ein Kellerabteil, das nicht bis zur Decke reicht, übersteigen. Zwischen Decke und dem Abschluss des Abteils nach oben blieb das Opfer mit dem Hals stecken.

Der Mann dürfte sich die Halsschlagader abgedrückt und das Bewusstsein verloren haben. Schließlich starb er. Am Vormittag untersuchte der Amtsarzt die Leiche. Der Todeszeitpunkt war zunächst unklar.

Ebenso unklar war zunächst, was der Mann in dem Kellerabteil wollte. Seine Identität stand nicht fest. Ersten Vermutungen zufolge könnte es sich um einen Einbrecher gehandelt haben. Dazu laufen Ermittlungen, so Filipsky.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Tödlicher Unfall in Keller in Wien-Simmering
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen