Tausende neue öffentliche Aschenbecher

Stadträtin Sima will Wien noch sauberer machen.
Zum Video...

“Host an Tschick?” steht auf den Aschenbechern, bzw. Aschenrohren, die ab sofort das Wiener Stadtbild prägen. 5.700 Papierkörbe werden mit dem “Zusatzrohr” versehen und auch einzelne Rohre werden vor allem an stark frequentierten Orten aufgestellt. Und das 250 Mal.

“Denn 868 Mio. Tschickstummel landen jährlich auf Wiens Boden, und das ist ein Problem”, meint Umweltstadträtin Ulli Sima. Der erste Pilotversuch wird zeigen, ob die Wiener genug Disziplin haben um die neuen Rohre zu nutzen oder von Institutionen wie den Waste Watchers zur Vernunft “gezwungen” werden müssen.

Die können bei unsachgemäßem Tschick-Wegwurf nämlich Organstrafmandate in der Höhe von 36 Euro verhängen…

 

 

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • Tausende neue öffentliche Aschenbecher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen