Taschendieb und Komplizinnen behoben mit gestohlener Bankomatkarte in Wien-Mariahilf Geld

Dieser Mann soll die Bankomatkarte in Wien-Mariahiilf gestohlen haben
Dieser Mann soll die Bankomatkarte in Wien-Mariahiilf gestohlen haben ©BPD Wien
Nach einem Taschendiebstahl in Wien-Mariahilf, der Mitte April geschah, behoben mehrere Personen mit einer gestohlenen Bankomatkarte Geld. Nun liegen Lichtbilder des mutmaßlichen Diebes und seiner zwei Komplizinnen vor – die Polizei bittet um Mithilfe.
Der Mann und die Komplizinnen

Der Trickdiebstahl geschah am 19. April 2012 gegen Mittag im Esterhazy-Park in Wien-Mariahilf. Einer Frau wurde von einem Mann, der sie auf ihre Hunde ansprach,  die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Gleich am selben Tag kam es dann zu mehreren Behebungen mit der entwendeten Bankomatkarte.

Nach dem Trickdiebstahl in Mariahilf

Die Behebungen wurden von unterschiedlichen Personen durchgeführt. Hierbei konnten von den Verdächtigen Lichtbilder angefertigt werden. Die männliche Person auf dem Lichtbild konnte von dem Opfer eindeutig als der Verdächtige aus dem Park identifiziert werden.

Die Polizei sendet im Zusammenhang mit dem Diebstahl in Mariahilf und den folgenden Straftaten zwei Lichtbilder aus: Einerseits von dem Mann aus dem Park, andererseits von zwei weiteren weiblichen Personen, die beim Beheben mit der gestohlenen Bankomatkarte fotografiert wurden.

Hinweise zu dem Fall nach dem Trickdiebstahl in Mariahilf werden vom Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01 31310 DW 55226 (Journaldienst) entgegen genommen und vertraulich behandelt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Taschendieb und Komplizinnen behoben mit gestohlener Bankomatkarte in Wien-Mariahilf Geld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen