Tanzen im Zeichen der Solidarität: Wiener Flüchtlingsball feiert Jubiläum

Am 28. Februar lädt das Integrationshaus zum Wiener Flüchtlingsball.
Am 28. Februar lädt das Integrationshaus zum Wiener Flüchtlingsball. ©Bilderbox.at (Sujet)
Der Wiener Flüchtlingsball feiert Jubläum: Seit bereits zwei Jahrzehnten wird für Integration, Solidarität und Vielfalt getanzt. Am 28. Februar lädt das Integrationshaus auch dieses Jahr wieder auf eine stimmige Ballnacht in das Wiener Rathaus ein.
Flüchtlingsball 2013

“Miteinander sind wir stark” lautet die Devise des Events, dessen Reinerlös dem Kompetenzzentrums zur Aufnahme und Integration von Asylsuchenden, Flüchtlingen und Migranten zugutekommt. Von 13 Mitarbeitern zu Beginn wuchs das Projekt auf 100 Angestellte, die in 40 Sprachen mehr als 4.200 Personen jährlich betreuen.

Jubiläum: 20. Wiener Flüchtlingsball

Im Zentrum der Aufmerksamkeit des 20. Wiener Flüchtlingsballs sollen diesmal Flüchtlinge aus Syrien stehen – unabhängig von deren Religion, wie betont wurde. Rund 500 von ihnen befinden sich derzeit in der Bundeshauptstadt in Grundversorgung, schilderten Sozialstadträtin Sonja Wehsely (SP) und Integrationshaus-Geschäftsführerin Andrea Eraslan-Weninger.

Außerdem wird es “Musiken aus aller Herren und Frauen Länder” geben: Gesungen wird auf Serbisch, Spanisch, Deutsch, Romani, Französisch und Englisch, kündigte der prominente Ehrenvorsitzende, Willi Resetarits, an.

Musik beim Ball-Event

“Das musikalische Programm am 20. Wiener Flüchtlingsball ist wieder eine kleine Weltreise”, so der Ehrenobmann des Integrationshauses, Willi Resetarits. LA CARAVANNE PASSE aus dem Dorf Plechti (F) sind musikalische Nomaden im besten Sinn. Jung, schnell und voller Lebensfreude holt diese fünfköpfige Band traditionelle Gypsyklänge in die Jetztzeit, gesungen wird auf Serbisch, Spanisch, Deutsch, Romani, Französisch und Englisch. Und ihre Auftritte sind wie eine Einladung an alle Fans: “Gypsy For One Day”.

Ebenso im Festsaal spielt SEGMENT, der “heißeste Electroswingexport aus Tel Aviv”. Durch die unterschiedlichen künstlerischen Einflüsse ihrer Heimatstadt beeinflusst kreieren Yossi Shauley und Ron Stern mit ihrer Mischung aus traditionellem Swing und unterschiedlichsten modernen Musikstilen eine völlig neue Interpretation von “Electroswing”.

Auch Willi Resetarits spielt auf

Und wieder mit dabei ist auch Willi Resetarits selbst, diesmal mit dem STUBNBLUES & friends! Im “Mitternachtsblock” gibt es dann erstmals nach dem traditionellen Balllied eine Mitternachtsquadrille, angeleitet von Tanzmeisterin Else Schmidt, live spielen Die Tanzgeiger. Danach wird Albert Hosp (Ö1) klassische Ballmusik zum Tanzen auflegen. “Also jetzt Karten kaufen, sonst wird es bald zu spät sein!” ruft Willi Resetarits auf.

In den letzten 19 Jahren hat der Flüchtlingsball entscheidend dazu beigetragen, die Projekte im Integrationshaus aufrecht zu erhalten und sich gemeinsam für eine menschenrechtskonforme und menschliche Asyl-und Flüchtlingspolitik einzusetzen. “Asyl ist Rettung! Wir brauchen eine Politik der offenen Türen. Der Flüchtlingsball ist ein politischer Ball, der für einen Kurswechsel in der Asyl und Flüchtlingspolitik steht”, betont Eraslan-Weninger.

20. Wiener Flüchtlingsball
Wiener Rathaus
28. Februar 2014
Einlass: 20:00 Beginn: 21:00

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Tanzen im Zeichen der Solidarität: Wiener Flüchtlingsball feiert Jubiläum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen