Tag des Kaffees

Nach Wasser ist Kaffee das beliebteste Getränk der Österreicherinnen und Österreicher. Rund 162 Liter  trinken die Landsleute pro Jahr und Person.Video: 

Am 1. Oktober ist der “Tag des Kaffees”. Und der steht ganz im Zeichen von 325 Jahren Kaffeekultur in Wien. Die Legende will es, dass der Kaffee mit der Türkenbelagerung in die Stadt gekommen ist. Der Soldat Franz Kolschitzky soll nah der erfolgreichen Verteidigung Wiens 500 Säcke mit fremdartigen Bohnen geschenkt bekommen haben. Diese stellten sich nach einigem herumrätseln als Kaffeebohnen heraus.

 

 

Das erste Wiener Kaffeehaus wurde im Jahre 1685 in der Rotenturmstrasse 14 eröffnet. Von dem armenischen Händler Johannes Deodat. Mittlerweile zählt die Stadt mehr als 2.700 Kaffeehausbetriebe. Die Kaffeeliebhaber suchen in etwa drei Mal pro Woche ein Kaffeehaus auf, circa die Hälfte davon frequentiert ein Stammcafe.

 

 

Das Wiener Kaffeemuseum in der Vogelsanggasse 36, im fünften Wiener Gemeindebezirk ist ein heißer Tipp für Kaffee-Freaks. Hier gibt es eine Unzahl an historischen Kaffeemaschinen und allerlei wissenswertes über die Bohne zu erlangen.

 

Geöffnet ist Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 18:00 Uhr

und Freitag von 09:00 bis 14:00 Uhr.

 

 

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen