AA

Tag der Wiener Bezirksmuseen am Sonntag

Am Sonntag findet der Tag der Wiener Bezirksmuseen statt.
Am Sonntag findet der Tag der Wiener Bezirksmuseen statt. ©Pixabay (Sujet)
Am kommenden Sonntag findet der jährliche Tag der Wiener Bezirksmuseen statt. Dabei gibt es in diesem Jahr einige Neuerungen.
Bezirksmuseum Meidling: Ausstellung zu Februarkämpfen

Von 10 bis 16 Uhr erwarten die Besucher der Wiener Bezirksmuseen am Sonntag, dem 10. März, zahlreiche neue Ausstellungen und ein vielfältiges Rahmenprogramm. In diesem Jahr gibt es eine Neuerung: Anstatt eines übergeordneten Schwerpunkts widmen sich die teilnehmenden Standorte der 23 Bezirks- und sechs Sondermuseen verschiedenen Themen der Wiener Stadtgeschichte. Zum ersten Mal wird auch ein Stempelpass mit einer Buchverlosung angeboten. Der Eintritt ist kostenlos!

Tag der Wiener Bezirksmuseen: Stadträtin Kaup-Hasler dankt Mitarbeitern für Engagement

"Die Wiener Bezirksmuseen sind weltweit einzigartig: In keiner anderen Stadt der Welt gibt es in jedem Bezirk ein eigenes Museum, das sich der lokalen Geschichte widmet. Als identitätsstiftende und lokal verankerte Institutionen leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Vermittlung der Geschichte Wiens und sind wichtige Begegnungsorte in den Bezirken. In ganz besonderer Weise verbinden sie dabei museale Tätigkeit mit zivilgesellschaftlichem Engagement. Ein großes Dankeschön an die vielen Ehrenamtlichen, allen voran den Museumsleiter*innen der Bezirksmuseen, für ihr unermüdliches Engagement. Ich freue mich auf den Tag der Wiener Bezirksmuseen mit spannenden Vorträgen, Buchpräsentationen und Konzerten", so die Stadträtin für Kultur und Wissenschaft Veronica Kaup-Hasler.

"Ich freue mich sehr, dass der 2007 von meiner Vorgängerin Elfriede Faber initiierte Tag der Bezirksmuseen zu einer beliebten Institution im Kulturbetrieb der Stadt geworden ist. Ziel war und ist es, eine gemeinsame Plattform für alle Bezirksmuseen zu schaffen und den Stellenwert der ehrenamtlich und mit viel Engagement und Einsatz geführten Institutionen hervorzuheben. Auch heuer gibt es wieder die Gelegenheit, Geschichte auf Bezirks- und Grätzelebene zu erleben", so die Präsidentin der Arbeitsgemeinschaft der Wiener Bezirksmuseen (ARGE), Brigitte Neichl, über den Tag der Wiener Bezirksmuseen.

Schwerpunkt auf "Handwerk, Handel und Gewerbe" an Tag der Wiener Bezirksmuseen

Die Museen der Bezirke Innere Stadt, Landstraße, Margareten, Meidling, Penzing und Floridsdorf widmen sich ab 10 Uhr dem Schwerpunktthema "Handwerk, Handel und Gewerbe" (Eröffnung um 10:30 Uhr). Insbesondere in den Bezirksmuseen Hernals (Eröffnung um 10:15 Uhr) und Liesing wird auch ein besonderer Fokus auf die Industriegeschichte des Stadtteils gelegt. Im Bezirksmuseum Neubau können Besucher:innen ab 14 Uhr in der Sonderausstellung "Fasslziaga & Liederweibsn" eine Zeitreise zu verschwundenen Berufen und Gesellschaftsordnungen unternehmen. Das Rauchfangkehrermuseum, eines der sechs Wiener Sondermuseen, die organisatorisch zu den Bezirksmuseen gehören, ist ebenfalls von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Tag der Wiener Bezirksmuseen: Drei Museen blicken ins Unterirdische Wien

Insgesamt drei Museen erforschen unterirdische Bereiche der jeweiligen Bezirke. Um 10:30 Uhr wird im Bezirksmuseum Josefstadt die Sonderausstellung "Keller, Bäche, Bunker und Kanäle. Die Josefstadt unterirdisch" eröffnet. Im Bezirksmuseum Simmering wird die Ausstellung "Unterirdisches Simmering - Grüfte, Grotten, Grabungen …" (Eröffnung 10:15 Uhr) gezeigt, sowie die Projektpräsentation "DAS HALBE LEBEN - Industriearchäologie Simmering & Ideen zum Sozialwesen von Arbeitswelten". Auch im 16. Bezirk beschäftigt sich die Ausstellung "Unterirdisches Ottakring" (Eröffnung 10:30 Uhr) mit Themen wie Kellergewölben, fossilen Funden und dem städtischen Infrastrukturnetz.

Ausstellung zu Verfolgung Homosexueller in der Leopoldstadt am Tag der Wiener Bezirksmuseen

Im Bezirksmuseum Leopoldstadt führt der Kurator Andreas Brunner (QWIEN - Zentrum für queere Geschichte) um 14 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung "Als homosexuell verfolgt. Leopoldstädter Schicksale aus der NS-Zeit" durch. Das Bezirksmuseum Favoriten hat anlässlich des Jubiläumsjahres der Bezirksgründung "150 Jahre Favoriten" ein Thema gewählt. Im 13. Bezirk wird um 11 Uhr die Ausstellung "Literatur in Hietzing" eröffnet und um 15 Uhr gibt es eine Buchpräsentation von Daniel Ender ("Alban Berg im Bild"). Das Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus zeigt eine neue Ausstellung mit dem Titel "Es grünt so grün … - Parks und Grünanlagen in Rudolfsheim-Fünfhaus" (Eröffnung 10:30 Uhr). Musikalisch wird es im Bezirksmuseum Währing mit der Ausstellung "Orgeln in Währing" (ab 10 Uhr). Im 19. Bezirk beschäftigt sich das Museumsteam in der neuen Sonderausstellung "60 Jahre Bezirksmuseum Döbling" mit der Geschichte des eigenen Hauses. Um 11 Uhr eröffnet das Bezirksmuseum Brigittenau die Sonderausstellung "125 Jahre Otto Wagner-Schleusengebäude (1899-2024)". Ebenfalls um 11 Uhr findet im Bezirksmuseum Donaustadt die Lesung "Wienerisches vom Küchentisch" mit Herta Hum statt. Auch das Circus & Clownmuseum hat von 10 bis 13 Uhr geöffnet, und um 10:30 Uhr gibt es eine Zaubershow für Kinder.

Tag der Wiener Bezirksmuseen: Publikation und Verlosung

Im Bezirksmuseum Meidling werden in der Publikation "Wien. Handwerk, Handel und Gewerbe in historischen Ansichten" rund 160 Aufnahmen gezeigt, die den Arbeitsalltag im alten Wien abbilden. Die Autoren, der Historiker und Autor Hans Werner Bousska sowie der ARGE-Vizepräsident des Circus & Clownmuseums, Michael Swatosch, präsentieren das Buch. Es ist für 24,99 € im Buchhandel und in den Bezirksmuseen erhältlich, veröffentlicht vom Sutton Verlag. In diesem Jahr gibt es erstmals einen Stempelpass für die Wiener Bezirksmuseen. Durch das Sammeln von Stempeln an drei verschiedenen besuchten Standorten können die Besucher an einer Verlosung der Publikation teilnehmen. Wer mindestens vier Museen besucht, erhält einen Fixgewinn. Die Stempelpässe werden am 10. März an den teilnehmenden Standorten verteilt und können dort auch wieder abgegeben werden.

Unterschiedliche Schwerpunkte an Tag der Wiener Bezirksmuseen

Seit 2007 findet jedes Jahr im März der Tag der Wiener Bezirksmuseen statt. An diesem Tag wird in jedem teilnehmenden Museum ein stadtgeschichtliches Thema aus der Perspektive des jeweiligen Bezirks präsentiert. Das Thema wird vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft der Wiener Bezirksmuseen vorgeschlagen. In den vergangenen Jahren wurden Themen wie "Zu Gast in Wien" und "Kino, Theater und Varieté" behandelt. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Veranstaltung zwei Jahre lang nicht statt, wurde aber 2022 unter dem Motto "Medizin in Wien" und 2023 unter dem Thema "Bildung in Wien" wieder durchgeführt. Im Jahr 2024 werden die Museen erstmals verschiedenen Schwerpunkten gewidmet. Das Programm zum Tag der Wiener Bezirksmuseen in allen teilnehmenden Bezirks- und Sondermuseen gibt es hier.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Tag der Wiener Bezirksmuseen am Sonntag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen