AA

Neue Sonderausstellung in Bezirksmuseum Meidling zu Februarkämpfen

In Meidling widmet sich das Bezirksmuseum den Februarkämpfen.
In Meidling widmet sich das Bezirksmuseum den Februarkämpfen. ©APA/HERBERT NEUBAUER (Symbolbild)
Das Bezirksmuseum Meidling, in der Längenfeldgasse 13-15, zeigt ab sofort eine neue Sonderausstellung mit dem Titel "Februar 1934 in Meidling". Der Eintritt ist kostenlos.

Die Sonderausstellung "Februar 1934 in Meidling" im Bezirksmuseum Meidling beschäftigt sich mit den Februarkämpfen und läuft noch bis Sonntag, den 28. April. Die Dokumentation hat das Motto "…hört die Signale…".

Sonderausstellung in Bezirksmuseum Meidling mit Rückblick auf Februarkämpfe in Wien

Durch 13 Tafeln mit Bildern, Texten, Plakaten, Werbematerial, Zeitungsartikeln und den Erinnerungen eines Zeitzeugen ermöglicht diese Sonderausstellung im Bezirksmuseum Meidling einen informativen Rückblick auf die Februarkämpfe von 1934 in Wien, wobei die damaligen Ereignisse im 12. Bezirk im Fokus stehen. Das Bezirksmuseum bietet eine ausführliche Darstellung der Ereignisse von der Vorgeschichte bis zum Höhepunkt und dem Ende der bewaffneten Auseinandersetzungen. Die Museumschefin Vladimira Bousska und der Kustos Hans W. Bousska haben diese Darstellung erstellt.

Das Bezirksmuseum Meidling ist mittwochs von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr sowie sonntags von 9.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist immer kostenlos. Spenden der Besucher werden gerne von den ehrenamtlichen Bezirkshistorikern entgegengenommen. Das Bezirksmuseum ist an schulfreien Tagen und Feiertagen geschlossen. Bei Fragen können Sie telefonisch unter 817 65 98 oder per E-Mail Kontakt aufnehmen.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Neue Sonderausstellung in Bezirksmuseum Meidling zu Februarkämpfen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen