AA

Tag der offenen Tür im Frauenhaus

Am 19. Mai ist Tag der offenen Tür im Haus Miriam
Am 19. Mai ist Tag der offenen Tür im Haus Miriam ©Stefanie Steindl
Die Caritas lädt am 19. Mai zum Tag der offenen Tür im Haus Miriam ein. Die Einrichtung steht Frauen in Not helfend zur Seite.

Am 19. Mai lädt die Caritas ab 13.30 zum Tag der offenen Tür in dem Frauenhaus Miriam ein. Jedes Jahr steht der Tag unter einem bestimmten sozialpolitischen Schwerpunkt, der mit Frauen und ihrer Lebenswelt zu tun hat. Dabei soll der Alltag der Bewohnerinnen und den Mittäterinnen in einem Frauenhaus gezeigt werden. Heuer geht es dabei um das Thema “Schulden”. Hochkarätige Podiumsgäste, darunter Michaela Kaiff, Psychotherapeutin Alexander Maly, Geschäftsführer Schuldnerberatung Wien und Elke Pässler, werden über das Problem Schuldenfalle und den Weg heraus aus diesem Schicksal diskutieren.

Das Frauenhaus Miriam von der Caritas

Das Haus Miriam von der Caritas steht alleinstehenden Frauen in einer akuten Lebenskrise zur Seite und bieten ihnen für eine Zeit von ein bis eineinhalb Jahren einen Wohnplatz an. Neben wirtschaftlichen Schwierigkeiten, wie Verlust der Wohnung bei einer Trennung, suchen vor allem Frauen, die Gewalt oder sexuellen Missbrauch erfahren mussten den Schutz im Frauenhaus. Auch bei Problemen Sucht, psychische Probleme, nicht gesicherter Aufenthaltsstatus oder HIV bietet das Haus Miriam seine Hilfe an. In intensiven und professionellen Einzelbetreuungen werden Frauen unterstützt, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Tag der offenen Tür im Frauenhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen