Taekwondo-Legenden zeigen Kampfkunst in Wiener Stadthalle

Taekwondo Legenden präsentieren in der Wiener Stadhalle ihr Talent
Taekwondo Legenden präsentieren in der Wiener Stadhalle ihr Talent ©leisuregroup.at/WCN
Im Rahmen des  koreanischen Kulturabends in Wien präsentieren Kampfsort-Legenden aus Korea ihre Kampfkünste in der Stadthalle. Abgerundet wird der Abend mit modernen Breakdance und kulinarischen Spezialitäten des Landes.

Das World Culture Network präsentiert gemeinsam mit der koreanischen Botschaft und dem Verein der Koreaner eine beeindruckende Taekwondo Show kombiniert mit traditionellen, rhythmischen und modernen Tanzeinlagen der koreanischen Nationalmeister. Seit über 3.000 Jahren erfreut sich die hohe Kunst dieses speziellen Kampfsports größter Beliebtheit und verkörpert die Kultur und Tradition Koreas. Die Wiener Stadthalle verwandelt sich am 4. Oktober in eine Bühne für ein großes koreanisches Kultur- und Kulinarikevent, denn abseits der Legendenshow der Teakwondo Meister laden der koreanische Botschafter Kyun Cho und der Präsident des koreanischen Vereins Jong-Bum Park im Vorfeld zum Korean Food Festival.

Koreanische Kultur in Wien

Gemeinsam mit seinen hochkarätigen österreichischen und koreanischen Gästen zelebriert Cho die langjährige bestehende diplomatische Beziehungen zwischen Österreich und Korea. Seit über 120 Jahren existiert die kulturelle Verbindung zwischen den beiden Ländern und gründet vor allem aus einer engen Zusammenarbeit im Bereich der Traditionen. Denn nicht nur in Österreich weiß man die alten Werte Koreas zu schätzen, auch Koreaner sind beispielsweise große Liebhaber der Klassischen Musik aus Österreich. Der koreanische Abend in der Wiener Stadthalle bietet einen tiefen Einblick in die jahrtausende alte Kulturtraditionen des Landes.

Daten zum Event:

Korea Kultur Abend

Wann: 04. Oktober 2012 ab 18:00

Wo: Wiener Stadthalle, Halle F

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Taekwondo-Legenden zeigen Kampfkunst in Wiener Stadthalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen