SVB, Steyr und ÖAMTC machen Traktorfahren sicherer

Fahrtsicherheitstraining mit Traktoren: Professionellen Umgang mit den Landtechnikmaschinen erlernen.
Fahrtsicherheitstraining mit Traktoren: Professionellen Umgang mit den Landtechnikmaschinen erlernen. ©Steyr Traktoren
Auch im Jahr 2014 wird die Kooperation von SVB, Steyr und ÖAMTC fortgesetzt: Ausgestattet mit Fahrzeugen aus dem Traktorenwerk St. Valentin lehren die ÖAMTC Fahrsicherheitstrainer auch im neuen Jahr den professionellen Umgang mit den Landtechnikmaschinen.

Nach 18 erfolgreichen Jahren verlängert Steyr 2014 abermals die Zusammenarbeit mit Österreichs größtem Automobilclub und der Sozialversicherung der Bauern. Für spezielle Fahrsicherheitstrainings stellt die österreichische Traktorenmarke drei Schulungstraktoren – zwei Steyr 4105 Multi sowie den Steyr 4110 Profi Classic – zur Verfügung. „Sich bei den Fahrtechnik Zentren mit dem Fahrzeug in Ruhe auseinanderzusetzen, liefert nicht nur dem Nachwuchs aus den landwirtschaftlichen Fachschulen neue Erkenntnisse. Auch routinierte Fahrer profitieren von den Schulungen der erfahrenen Trainer”, so Steyr Vertriebsdirektor Rudolf Hinterberger über die Vorteile eines professionellen Fahrtrainings.

Die Kursmöglichkeiten werden von der Sozialversicherung der Bauern finanziell unterstützt und starten im Jänner 2014 an den ÖAMTC Fahrtechnik Zentren Teesdorf, Melk, St. Veit an der Glan, Marchtrenk, Röthis, Innsbruck, Lang-Lebring sowie im Fahrtechnik Zentrum Murtal. Die Kurse dauern jeweils einen Tag und beinhalten einen kurzen theoretischen sowie einen umfangreichen Praxisteil auf der Teststrecke und im Gelände. Die Anmeldung erfolgt direkt beim jeweiligen Fahrtechnik Zentrum, die Mindestteilnehmerzahl pro Kurs beträgt 8 Personen.

  • VIENNA.AT
  • Auto & Motor
  • SVB, Steyr und ÖAMTC machen Traktorfahren sicherer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen