ÖSV-Crosser optimierten Doppel Starts

Die rotweißroten Snowboarder bereiten sich auf den Weltcup-Auftakt in Lech am Arlberg in Hintertux und Obergurgl vor. Dort wurde speziell an den Starts getüftelt.

Die österreichische Elite im Snowboard-Cross blickt vor dem Weltcup-Auftakt dieser Sparte mit dem Doppel in Lech am Arlberg auf eine fast optimale Vorbereitung zurück. Besonders gut ist zuletzt das Training in Hintertux und Obergurgl verlaufen. ÖSV-Sparten-Chefcoach Tom Greil berichtete von perfekten Bedingungen. In Zusammenarbeit mit dem Innsbrucker Institut für Sportwissenschaften wurde speziell an den Starts gearbeitet.

Der Ski-Weltverband (FIS) hat auf dem Schlegelkopf schon in der vergangenen Woche die Schneekontrolle auf der mit 1.350 m längsten Weltcup-Strecke dieser Saison mit positivem Ausgang durchgeführt. Die Rennen sind für Dienstag, 7. Dezember bei Flutlicht um 17.30 Uhr sowie für Mittwoch, 8. Dezember (Feiertag) um 12.30 Uhr angesetzt.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • ÖSV-Crosser optimierten Doppel Starts
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen