Supermarktüberfall in Wien-Penzing: Angestellte wurden bei Coup gefesselt

In Penzing wurde ein Supermarkt überfallen
In Penzing wurde ein Supermarkt überfallen ©APA (Sujet)
Maskiert und mit einer Pistole bewaffnet hat ein Mann am Donnerstagabend einen Supermarkt in der Hütteldorfer Straße in Penzing überfallen. Der Täter hatte sich versteckt und sprang kurz nach Geschäftsschluss aus dem Aufenthaltsraum der Mitarbeiter hervor.

Er fesselte zwei Angestellte und flüchtete mit Bargeld aus dem Tresor. In Wien-Landstraße wurde außerdem ein Drogeriemarkt überfallen.

“Das ist ein Überfall, Geld her!”

Ein 21-jähriger Angestellter hatte das Geschäft in der Hütteldorfer Straße um 19.05 Uhr zugesperrt, berichtete Polizeisprecher Christoph Pölzl. Während der Aufräumarbeiten wurde er plötzlich von dem Räuber mit der Pistole bedroht. Der mit dunkler Sturmhaube maskierte Mann sagte: “Das ist ein Überfall, Geld her! Legt euch auf den Boden” und fesselte den 21-Jährigen und dessen Kollegin mit Kabelbindern an Händen und Füßen.

Fahndung nach Täter von Penzing

Der Täter nahm die Mobiltelefone seiner Opfer an sich und bediente sich aus dem Tresor. Erst einige Zeit nach der Flucht des Mannes konnten sich die beiden Mitarbeiter befreien. Sie machten Passanten auf den Überfall aufmerksam, welche die Polizei riefen. Der Räuber ist etwa 1,70 Meter groß. Er war mit schwarzer Jacke, blauer Jeanshose und schwarzen Schuhen bekleidet. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt West unter der Telefonnummer 0131310 – 25210 entgegen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Supermarktüberfall in Wien-Penzing: Angestellte wurden bei Coup gefesselt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen