Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Supermarkträuber schießt sich selbst in den Fuß

Einen missglückten Überfall begang ein Unbekannter Dienstag Nachmittag in einer Supermarktfiliale auf der Brigittenauerlände: Nachdem er zwei Angestellte mit einer Waffe bedroht hatte, schoß er sich selbst in den Fuß und flüchtete schließlich ohne Beute.

Dienstag Nachmittag gegen 14.15 Uhr betrat ein Unbekannter die Filiale eines Supermarktes in der Brigittenauer Lände. Der etwa 40-jährige Mann, der mit einer Strickmütze maskiert war, ging direkt in die Büroräumlichkeiten, bedrohte dort mit einem Gewehr eine 43-jährige Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. In diesem Moment kam zufällig eine weitere Angestellte in das Büro, welche er ebenfalls sofort mit der Waffe bedrohte. Diesen Moment nützte allerdings das erste Opfer und flüchtete aus den Räumlichkeiten.

Es kam zu einem Tumult, bei dem sich der unbekannte Täter mit dem Gewehr selbst in den (vermutlich rechten) Fuß schoß. Der Mann flüchtete daraufhin ohne Beute durch den Hinterausgang. Eine Sofortfahndung verlief negativ.

Die beiden Zeuginnen beschreiben den Mann als relativ klein (ca. 160-165 cm), rund 40 Jahre alt und von mittelstarker Statur. Neben der Strickmütze war er mit einem beigem Stoffparka und einer grün-grauen Hose bekleidet. Außerdem sprach der Täter im Wiener Dialekt.

Hinweise werden durch das Landeskriminalamtes Wien unter der Nummer 01 – 31310 – 62800 entgegengenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Supermarkträuber schießt sich selbst in den Fuß
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen