Supermarkt in Floridsdorf mit Messer überfallen: Fahndung nach Täter

Die Polizei fahndet nach einem Verdächtigen.
Die Polizei fahndet nach einem Verdächtigen. ©VIENNA.AT
Wie berichtet kam es am 19. März zu einem Überfall auf einen Supermarkt in der Prager Straße. Die Angestellte des Geschäftes wurde von einem Unbekannten mit vorgehaltenem Messer bedroht und ausgeraubt
Der Supermarkt-Überfall

Der Überfall in Floridsdorf geschah folgendermaßen: Ein Kunde legte die ausgewählte Ware auf das Förderband und machte den Anschein zahlen zu wollen. Als sich die Kassenlade öffnete, griff der Beschuldigte plötzlich in die Kassa.

Beherzte Reaktion der Supermarkt-Angestellten

Die völlig überraschte Angestellte reagierte sofort, indem sie die Kassenlade zuschlug, sich mit dem Oberkörper auf diese legte und den Arm des Täters festhielt. Der Mann stieß die Angestellte daraufhin nach hinten zu Boden. Dann schnappte er sich das Bargeld aus der Kassa und versuchte zu flüchten.

Eine Kundin, die ihn kurz festhalten konnte, stieß der Unbekannte ebenfalls zur Seite und lief mit dem Bargeld aus der Kasse davon.

Flucht nach Raub in Floridsdorf

Ein weiterer Kunde, welcher den Überfall bemerkt hatte, nahm die Verfolgung auf, musste diese jedoch einstellen, nachdem der Beschuldigte dies bemerkte und ihm drohte. Der Tatverdächtige konnte flüchten. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.

Hinweise werden vertraulich behandelt und an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Nord, Gruppe Hauer, unter der Telefonnummer 0131310 DW 67210 oder 67800 (Journaldienst) erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Supermarkt in Floridsdorf mit Messer überfallen: Fahndung nach Täter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen