Supermarkt überfallen - Räuber wollte auch Münzen

Freitagabend überfiel ein derzeit noch Unbekannter einen Supermarkt in der Favoritner Quellenstraße. Der Mann bedrohte eine Angestellte mit einem Revolver.

Der Räuber kam kurz nach 18.30 Uhr zur Kassa des Supermarkts. Er legte zwei Steckdosen und ein Plastiksackerl auf das Förderband. Der Unbekannte legte zwei Steckdosen und ein Plastiksackerl auf das Kassenband. Als ihm die Angestellte den Preis der Waren nannte, zog er die Schusswaffe und hielt sie der Kassierin an.

Er wollte, dass sie die Kassenlade öffnet und das Geld in das Plastiksackerl packt. Schließlich forderte er auch noch die Münzen und flüchtete. Die Angestellte wurde beim Überfall nicht verletzt.

Täterbeschreibung: männlich, 25-30 Jahre alt, 165 – 170cm groß, mittlere Statur, keine besonderen Merkmale.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Supermarkt überfallen - Räuber wollte auch Münzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen