Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sulner Urgestein wurde verabschiedet

Bürgermeister Karl Wutschitz dankte dem langjährigen Gemeindesekretär Karl Frick
Bürgermeister Karl Wutschitz dankte dem langjährigen Gemeindesekretär Karl Frick ©Gemeinde Sulz
Vor Kurzem wurde Karl Frick, der langjährige Gemeindesekretär von Sulz feierlich in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Sulz. Mit Ende des letzten Jahres übergab Karl Frick die Leitung des Sulner Gemeindeamtes an seinen Nachfolger Daniel Novak. Bei einer kleinen Feier dankte Bürgermeister Karl Wutschitz dem langjährigen Gemeindesekretär für seinen engagierten Einsatz. 

44 Jahre im Gemeindedienst

Dabei war Karl Frick über 44 Jahre mit Leib und Seele für seine Heimatgemeinde Sulz in leitender Position tätig. Im Jahr 1975 trat Frick nach seinem Grundwehrdienst vorerst als Buchhalter in den Gemeindedienst ein. Zehn Jahre später wurde der Sulner dann Gemeindesekretär und Leiter des Gemeindeamtes. Dieses Funktion hat er bis im vergangenen Jahr mit voller Überzeugung ausgeübt, wobei sich in dieser Zeit viel in der Gemeinde geändert hat und die Gemeinde ist von damals 1.900 Einwohnern auf nunmehr 2.700 angewachsen. „Mit Karl Frick geht nicht nur eine Gemeindelegende, sondern auch ein enormes Wissen und Erfahrung – er hat sich seinen Ruhestand aber wahrlich verdient“, dankte Bürgermeister Karl Wutschitz seinem langjährigen Gemeindesekretär für den vorbildlichen Einsatz. Frick wird aber auch in der Pension für „seine“ Gemeinde aktiv bleiben und hat sich bereit erklärt, das Sulner Gemeindearchiv sowie die unzähligen Fotos, die von der Gemeinde aus früheren Jahren existieren, aufzuarbeiten. MIMA 

  • VIENNA.AT
  • Gemeinde
  • Sulner Urgestein wurde verabschiedet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen