Suede: Neues Album kommt nach über zehn Jahren heraus

Suede-Sänger Bret Andreson bei einem Konzert im Juni 2012 in Portugal
Suede-Sänger Bret Andreson bei einem Konzert im Juni 2012 in Portugal ©DAPD
Suede gegen Oasis - das war eine der großen Schlachten um den Britpop-Thron in den 90er-Jahren. Oasis sind mittlerweile Geschichte, ihre ehemaligen Kontrahenten dagegen mehr als zehn Jahre nach ihrem letzten Studioalbum wieder zurück - mit dem neuen Album "Bloodsports". Es ginge Suede dabei nach eigenen Aussagen um "die Rettung der Reputation".

“Bloodsports” (Österreich-Vertrieb: Warner) heißt die neue Platte der Band um Sänger Brett Anderson. “Es stand die Rettung der Reputation von Suede auf dem Spiel, wirklich”, sagte der Frontman dem britischen Magazin “Uncut” (April-Ausgabe).

Suede: Rückkehr zu alter Größe

“Bloodsports” kann nicht mit den ganz großen Werken der Londoner mithalten (etwa dem 1993 erschienen Debüt “Suede”, einer der Initialzündungen für die Britpop-Bewegung), zeigt aber im Vergleich zum Vorgänger “A New Morning” eine Rückkehr zu alten Stärken.

Anderson dazu im “Uncut”: “Wir hätten die Platte davor gar nicht veröffentlichen sollen. Wir haben das getan, was wir immer vermeiden wollten: ein Album veröffentlichen, nur um auf Tournee gehen zu können.”

Highlights auf “Bloodsports”

Einige der neuen Songs haben Suede seit 2011 live erprobt. Ins Studio ging es dann mit Ed Buller, dem Produzenten der ersten drei Longplayer der Formation. Lieder wie “Snowblind” oder “Barriers” erinnern auch an die “alten Tage”, lassen die Trademarks der Band aufleben und hätten vor zehn Jahren sicherlich für keinen Karriere-Einbruch gesorgt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Suede: Neues Album kommt nach über zehn Jahren heraus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen