Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stundenlauf: Auf zum „Fest der Begegnung“!

Alle Laufbegeisterten können beim Stundenlauf in Lustenau mitmachen.
Alle Laufbegeisterten können beim Stundenlauf in Lustenau mitmachen. ©Lebenshilfe Vorarlberg
 Am 29. September 2019, um 14.00 Uhr ist es wieder soweit: der 21. Stundenlauf der Lebenshilfe Vorarlberg startet. Menschen mit und ohne Behinderungen werden gemeinsam ihre Runden für den guten Zweck laufen und „mitanand“ feiern. 
21. Stundenlauf der Lebenshilfe in Lustenau

 

„Louschnou, wie as louft und hialft“ unter diesem Motto steht auch heuer der Stundenlauf der Lebenshilfe Vorarlberg. Viele Freiwillige und Vereine werden erneut tatkräftig vor Ort unterstützen: Sei es bei der Startnummern-Ausgabe, beim Mitlaufen oder bei der Verköstigung der Gäste. Auf die Laufbegeisterten selbst wartet ab 14.00 Uhr ein rund 600m langer Rundkurs um den Kirchplatz. Ein buntes Rahmenprogramm sorgt gemeinsam mit dem Familienfest der Gemeinde Lustenau für großartige Unterhaltung. Tolle Sonderpreise warten auf Laufgruppen als auch einzelne Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer.

 

 

 

Der Stundenlauf findet bei jeder Witterung statt. Der Erlös kommt direkt Menschen mit Behinderungen in Lustenau zugute.

 

 

 

Jetzt noch anmelden

 

Auch Sie wollen für den guten Zweck laufen? Dann melden Sie sich gleich bei Christine Frick (Tel.: 0 55 23 506-100 44, E-Mail: stundenlauf@lhv.or.at) oder direkt vor dem Stundenlaufstart vor Ort an. Mehr auf www.lebenshilfe-vorarlberg.at

 

 

21. Stundenlauf der Lebenshilfe in Lustenau

 

Wann: Sonntag, 29. September 2019
Offizielle Eröffnung um 13.30 Uhr, Start um 14.00 Uhr

 

Wo: Kirchplatz, Lustenau

 

  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Stundenlauf: Auf zum „Fest der Begegnung“!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen