Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Studie zeigt: Ansehen und Verständnis für Reinigungskräfte gestiegen

Das Ansehen von Reinigungskräften ist laut der Studie gestiegen.
Das Ansehen von Reinigungskräften ist laut der Studie gestiegen. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Die aktuelle Coronakrise hat gezeigt, wie wichtig die Arbeit von Reinigungskräften ist. Eine Studie hat nun sogar gezeigt, dass das Ansehen der Reinigungskräfte stark gestiegen ist.

Die Corona-Pandemie und die bevorstehende Lockerung der Ausgangsbeschränkungen scheint auch für die Hygiene in den Geschäften, Restaurants, Schulen und Universitäten, öffentlichen Verkehrsmittel und Büros der ultimative Stresstest zu werden. Doch die Krise zeigt einmal mehr, wie wichtig die Arbeit der Gebäudereiniger und Hausbetreuer für das Gemeinwohl und die Gesundheit der Gesellschaft ist.

54.000 Reinigungskräfte in Österreich im Einsatz

54.000 Reinigungskräfte stehen in Österreich an der vordersten Front und kämpfen gegen die Pandemie. Vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Coronavirus sind sie besonders gefordert. Denn Hygiene ist in einer Pandemiesituation für alle von allergrößter Bedeutung. Dafür gebührt ihnen Respekt und die gleiche Anerkennung wie den anderen wichtigen Berufen, die unter Einsatz der eigenen Gesundheit und häufig prekären Bedingungen tätig sind.

Österreicher haben ein neues Verständnis für Reinigungskräfte

Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass durch die Coronakrise rund 50 Prozent der Österreicher ein neues Verständnis und mehr Achtsamkeit zur Wichtigkeit von Reinigung und Hygiene durch qualifizierte Gebäudereiniger gefunden haben. Das Ansehen und die Anerkennung der bis dato als unsichtbare Notwendigkeit verstandene Berufsgruppe ist nach dem Ausbruch von Corona um rund 85 Prozent gestiegen.

„Die Anerkennung für Hygiene-Helden, oder häufig eher Heldinnen, kommt spät – und gleichzeitig genau richtig. Früher galt als systemrelevant, was in großem Stil Arbeitsplätze gesichert und den Wirtschaftsstandort Österreich vorangebracht hat. Umso mehr freut es mich, dass in der Krise ein neu erwachtes Umdenken und Wertschätzen gegenüber der bis dato wohl am meisten unterschätzten Arbeitskräfte am Arbeitsmarkt stattgefunden hat. Ich hoffe, dass die neue Anerkennung sich auch durch mehr Wertschätzung der Tätigkeiten der MitarbeiterInnen niederschlagen und der Kunde für Reinigung auch nicht nur den billigsten Preis bezahlen möchte. So könnten Reinigungskräfte auch besser bezahlt werden – irgendwann, nach der Krise.“ so Bundesinnungsmeister KR Gerhard Komarek.“ 

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Studie zeigt: Ansehen und Verständnis für Reinigungskräfte gestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen