AA

"Stromwerk" bietet EMS-Training im Herzen Wiens an

Beim EMS-Training (Elektrostimulationstraining) im "Stromwerk" werden 20-minütige Trainingseinheiten absolviert, bei dem man so richtig ins Schwitzen kommt. VIENNA.AT besuchte das Team im 2. Bezirk und machte sich ein eigenes Bild von den Trainingsmethoden - Muskelkater inklusive.
Impressionen aus dem Studio

Ins Leben gerufen wurde “Stromwerk” von Thomas Schnederle aka DJ Tom Snow und Wolfgang Fischer aka DJ Observer, die sich auf individuelle Beratung mit Charme und professionelles EMS-Training spezialisiert haben. Eine Trainingseinheit dauert zwar “nur” 20 Minuten, diese haben es aber in sich.

Elektrostimulationstraining: Was ist das?

Das anfangs etwas befremdliche Gefühl in der EMS-Trainingswäsche mit diversen Verkabelungen der Elektroden am gesamten Körper legt sich schnell, sobald das Training mit dem Personal Trainer Tom beginnt. Mit viel Geduld erklärt er die richtigen Bewegungs- abläufe, damit der Stromfluss auch seine gewünschte Wirkung erzielen kann. Mit gezieltem Training kann man so nicht nur den Muskelaufbau trainieren, sondern auch die Rückenmuskulatur stärken oder bei einer Cardio-Einheit seine Fettverbrennung ankurbeln. “Jede Trainingseinheit wird genau auf den Wunsch des Kunden abgestimmt”, erklärt Wolfgang Fischer beim ersten Rundgang durch das Studio, das mit viel liebe zum Detail eingerichtet wurde. Mit zwei EMS Trainingsgeräten der Firma miha-bodytec ausgestattet, zusätzlichen Gewichten, Sprossenwänden und Gymnastikbällen kann jedes Training auch abwechslungsreif unf effektiv gestaltet werden.

Vorteile zum Fitnesscenter

Diese 20-minütige Einheit soll mehrere Stunden Schwitzen im Fitnesscenter auch problemlos ersetzen können. Sportwissenschaftler erklären dieses Phänomen so: An der Hantelbank schwitzend, spannen sich zuerst die roten, ausdauernden und erst anschließend die schnellen, weißen Muskelfasern an. Bei EMS sollen nahezu 100 Prozent der beanspruchten Muskelfasern aktiv werden. Effektiver und nachhaltiger baut sich dadurch speziell die Schnell- und Maximalkraft auf.

Wer jedoch denkt, dass Elektrostimulationstraining ohne Schweiß und Anstrengung absolviert werden kann, hat sich eindeutig getäuscht.

VIENNA.AT beim EMS-Training im Stromwerk

Eine EMS-Einheit kostet je nach Paket ab 25 Euro. Noch bis zum 31. Oktober 2013 bietet “Stromwerk” sein Intensiv-Trainingspackage vergünstigt an.

Weitere Infos unter www.stromwerk.me

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Wien - 2. Bezirk
  • "Stromwerk" bietet EMS-Training im Herzen Wiens an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen