Streit unter Nachbarn in Wien-Floridsdorf eskalierte: Messer gezückt

Der betrunkene Mann wurde festgenommen.
Der betrunkene Mann wurde festgenommen. ©APA (Sujet)
Unter anderem wegen eines Müllsacks am Gang wurde die Polizei am Montag zu einem Nachbarschaftsstreit in Wien-Floridsdorf alarmiert.

Tatort Wien-Floridsdorf: Weil der 41-jährige Nachbar seinen vollen Müllsack vor der Wohnungstür zwischengelagert und auch Gegenstände im Gang des Kellers abgestellt haben soll, soll ein 44-jähriger österreichischer Staatsbürger am 20. Dezember gegen 23.45 Uhr versucht haben, diesen mit einem Klappmesser zum Beseitigen der Gegenstände zu nötigen und ihn dabei auch mit dem Umbringen bedroht haben.

Einer der Nachbarn zog ein Messer und bedrohte damit seinen Kontrahenten. - Foto: LPD Wien

Der 44-Jährige packte den 41-Jährigen und zerrte ihn in den Keller, um ihn auf die Gegenstände aufmerksam zu machen. Das Opfer trug Rötungen und leichte Abschürfungen im Halsbereich davon.

Der 44-Jährige wurde vorläufig festgenommen, das Klappmesser sichergestellt. Bei ihm wurde eine Alkoholisierung von rund zwei Promille festgestellt. Das 41-jährige Opfer wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Streit unter Nachbarn in Wien-Floridsdorf eskalierte: Messer gezückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen