Streit unter Freunden in Wien-Brigittenau: Mann und Frau attackierten Polizisten

Ein Streit in Wien 20 rief die Polizei auf den Plan
Ein Streit in Wien 20 rief die Polizei auf den Plan ©APA (Sujet)
Am Mittwoch kam es in Wien-Brigittenau zu einem Polizeieinsatz, nachdem eine 28-jährige Frau einen 60-jährigen Freund von ihr nicht dazu bewegen konnte, ihre Wohnung zu verlassen.

Eine 28-jährige Frau alarmierte am Mittwoch die Polizei, da ihr 60-jähriger Freund ihre Wohnung nicht verlassen wollte. Die Beamten wurden von dem offensichtlich alkoholisierten Mann aggressiv beschimpft, woraufhin sie ihn festnahmen. Dies wollte aber die Freundin nicht, sie kratzte einen Polizisten und zog derart am Uniformhemd, sodass Knöpfe abgerissen wurden. Auch sie wurde festgenommen.

28-Jährige attackierte plötzlich Polizisten

Der Vorfall ereignete sich um 17.40 Uhr im Bereich der Adalbert-Stifter-Straße im Bezirk Brigittenau, wie es in einer Aussendung der Polizei am Donnerstag hieß. Der 60-jährige Mann war derart in Rage, dass ihn die Beamten nicht beruhigen konnten, berichtete eine Sprecherin der Polizei auf APA-Nachfrage. So rief er den Beamten beispielsweise zu: "Was ist mit eich? Ihr könnts eich schleichn!"

Warum die 28-jährige Freundin, eine Österreicherin, die Festnahme des 60-Jährigen störte, sie diese plötzlich zu verhindern versuchte und sich aggressiv gegen die Polizei wandte, sei vorerst ungeklärt, hieß es. Die beiden befinden sich in polizeilicher Anhaltung. Der Mann versuchte selbst im Arrestbereich der Polizei noch, einem Beamten ins Gesicht zu schlagen, was dieser durch Ausweichen verhindern konnte, so die Sprecherin.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Streit unter Freunden in Wien-Brigittenau: Mann und Frau attackierten Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen