Streit unter Autofahrern in Wien-Floridsdorf eskalierte

Der Streit zwischen den Autofahrern in Floridsdorf endete mit Sachbeschädigung.
Der Streit zwischen den Autofahrern in Floridsdorf endete mit Sachbeschädigung. ©APA/Sujet
Eine zunächst hitzige verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Pkw-Lenkern in Floridsdorf artete am Freitag aus: Es folgte eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Ein Streit zwischen Autofahrern ereignete sich am Freitag in Floridsdorf. Die Männer stiegen aus, es kam zu einem Geplänkel.

Der Jüngere soll dann mit der Faust gegen das Fahrzeug des Kontrahenten geschlagen haben, da löste sich eine Fensterscheibe aus der Verankerung.

Auto bei Streit beschädigt

Der 23-Jährige war vor dem älteren Fahrzeuglenker gefahren, dieser hatte das Gefühl, der Vordermann würde immer wieder unnötig abrupt abbremsen, berichtete Polizeisprecherin Michaela Rossmann. Weil der Ältere wild gestikulierte, hielt der 23-Jährige in der Kendegasse in Floridsdorf an.

Er bestreitet, auf den Wagen eingedroschen zu haben. Der 38-Jährige wiederum schwört, dass mit seinem Auto zuvor alles in Ordnung gewesen sei. Die ausgehebelte Scheibe konnten jedenfalls Polizisten an Ort und Stelle nicht wieder einsetzen. Der 23-Jährige wurde wegen Sachbeschädigung angezeigt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Streit unter Autofahrern in Wien-Floridsdorf eskalierte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen