Streit und Prügel-Attacke gegen Zwillingspaar in Wien

Wer kennt diesen Mann
Wer kennt diesen Mann ©BPD Wien
Nach einem Streit vor der Millennium-City gab es für zwei 32-Jährige Brüder - Zwillinge - ein brutales Nachspiel: Eine Gruppe unbekannter Täter schlug die Männer nieder und verletzte sie so schwer, dass sie vermutlich ein Leben lang an den Folgen leiden werden.

In den frühen Morgenstunden des 13. Juli 2009, gegen 04.20 Uhr, verließen die 32-jährigen  Zwillingsbrüder Gernot und Gunter O. ein Lokal in der Millennium City. Dabei kam es vor dem Lokal zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einem derzeit unbekannten Mann.

Der Streit endete zunächst ohne körperliche Gewalt. Das Brüderpaar setzte seinen Heimweg vorerst unbehelligt fort.

Nur wenig später wurden die beiden jedoch von etwa 4 bis 5 derzeit unbekannten Männern auf der Straße von hinten niedergeschlagen und durch schwere Fußtritte verletzt. Danach flüchteten die Angreifer. Einer der mutmaßlichen Täter war jener, der mit den Brüdern vor dem Lokal in einen Streit geraten war. Von diesem Burschen konnten die Ermittler ein Foto einer Überwachungskamera sicherstellen.

Bisher kein Fahndungserfolg

Gernot und Gunter O. erlitten durch die Gewaltanwendung schwerwiegende Verletzungen, wobei bleibende körperliche Schäden nicht auszuschließen sind. Bisher verliefen die Erhebungen zur Ausforschung der Beschuldigten trotz des guten Fotos ohne Erfolg. Nun ersucht die Wiener Polizei die Bevölkerung um Hilfe bei der Identifizierung des Gewalttäters.

Hinweise werden an das Landeskriminalamt Außenstelle Ost, EB 01, unter der Telefonnummer 01 31310 DW 62800 erbeten.

Täterbeschreibung:

Männlich, circa 20 bis 22 Jahre alt, etwa 170 bis 175cm groß, mittlere Statur, runde Gesichtsform, dunkle kurze nach hinten gekämmte Haare, bekleidet mit einem grünen Polo-Shirt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Streit und Prügel-Attacke gegen Zwillingspaar in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen