Streit um Vorrang in Wien-Liesing: Autofahrer gewürgt

In Wien-Liesing eskalierte ein Streit zwischen zwei Autofahrern.
In Wien-Liesing eskalierte ein Streit zwischen zwei Autofahrern. ©APA
Am Samstagnachmittag eskalierte in Wien-Liesing ein Streit um eine Vorrangregelung zwischen zwei Autofahrern. Ein 66-Jähriger soll dabei von einem 56-jährigen Mann gewürgt worden sein.

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, kam es am Samstag im Alma-König-Weg in Wien-Liesing zu einer Auseinandersetzung zweiter Autofahrer.

Autofahrer in Wien-Liesing gewürgt

Ein 56-jähriger österreichischer Staatsbürger soll mit seinem Auto das Fahrzeug eines 66-Jährigen blockiert haben. Der 56-Jährige sei dann aus seinem Fahrzeug ausgestiegen und soll den 66-Jährigen durch dessen offenes Fenster gewürgt und geschlagen haben. Dabei soll er ihn noch mit dem Umbringen bedroht haben.

Vor dem Eintreffen der Polizei flüchtete der Tatverdächtige, kam jedoch wieder zurück und wurde festgenommen. Das Opfer wurde durch die Attacke leicht verletzt.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Streit um Vorrang in Wien-Liesing: Autofahrer gewürgt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen