Streit um Parkplatz in Wien-Simmering: 62-Jähriger erlitt Schädel-Hirn-Trauma

Der Streit um einen Parkplatz in Wien-Simmering endete in einer Schlägerei.
Der Streit um einen Parkplatz in Wien-Simmering endete in einer Schlägerei. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Am Donnerstagabend eskalierte in der Grillgasse in Wien-Simmering ein Streit um einen Parkplatz. Bei der Schlägerei erlitt ein 62-jähriger Mann ein Schädel-Hirn Trauma.

Gegen 18.40 Uhr eskalierte in der Grillgasse in Wien-Simmering ein Streit um einen Parkplatz, bei dem ein 62-Jähriger und ein 56-jähriger Mann aneinander gerieten.

Streit um Parkplatz: 62-Jähriger erlitt bei Schlägerei Schädel-Hirn-Trauma

Der 56-Jährige schlug seinem Opfer mit der Faust ins Gesicht und sein Kontrahent stürzte. Danach flüchtete der Beschuldigte zu einer nahegelegenen Tankstelle, wurde aber von einer Gruppe junger Männer verfolgt – darunter auch der Sohn des Opfers.

Ein Zeuge konnte dann im Bereich der Tankstelle eine Schlägerei beobachten, bei dem der Sohn des Opfers (34) mehrmals auf den Beschuldigten einschlug und ihn auch gegen ein Fahrzeug stieß.

Als die Polizei eintraf und den 56-Jährigen befragte, gab dieser an aus Notwehr gehandelt zu haben, da man zuerst auf ihn eingeschlagen hätte. Der 62-Jährige wurde mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma in ein Wiener Krankenhaus gebracht, der 56-Jähriger erlitt Abschürfungen am ganzen Körper. Der 56-Jährige und auch der 34-jährige Sohn des Opfers wurden angezeigt.

(Red.)
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Streit um Parkplatz in Wien-Simmering: 62-Jähriger erlitt Schädel-Hirn-Trauma
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen