Streit mit Vermieter: Messerattacke!

Eine verbale Auseinandersetzung in Wien-Alsergrund endete am Montagnachmittag mit einer Messerattacke eines 29-jährigen Mieters gegen seinen Wohnungsvermieter.

Die beiden Männer gerieten laut Polizei gegen 15.30 Uhr wegen der Wohnanlage in Streit. Dabei wurde der 29-jährige Mieter so aggressiv, dass er seinem Kontrahenten mit einem Küchenmesser einen Schnitt in den linken Unterarm verpasste. Der 30-Jährige wurde von der elf Zentimeter langen Klinge nur leicht verletzt und konnte nach der Erstversorgung im Spital in häusliche Pflege entlassen werden.

Grund für den Streit war die Unzufriedenheit des 29-Jährigen mit seiner Ein-Zimmer-Wohnung, hieß es bei der Polizei am Dienstag. Ihm sei eine größere Behausung versprochen worden, kritisierte der Mieter am Montag im Gespräch mit einem Sozialarbeiter. Dieser wandte sich nach der Beschwerde direkt an den Vermieter, der den 29-Jährigen daraufhin zur Rede stellen wollte.

Die beiden Männer trafen sich im Stiegenhaus, dort kam es zur Auseinandersetzung. Nach der Messerattacke verständigte der Verletzte selbst die Polizei. Der 29-Jährige wurde in der Wohnanlage widerstandslos festgenommen und nach der Einvernahme auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Streit mit Vermieter: Messerattacke!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen