Streit in Wien-Meidling eskalierte: Attacke mit Ziegelstein

Ein Ziegelstein wurde zur "Tatwaffe".
Ein Ziegelstein wurde zur "Tatwaffe". ©LPD Wien
Am Freitag schlug ein 29-Jähriger auf einen 35-Jährigen in der Wilhelmstraße mit einem Ziegelstein ein. Die Polizei nahm den Mann nach kurzer Flucht fest.

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden am Freitag gegen 23.30 Uhr aufgrund einer Körperverletzung gerufen. Ein 35-Jähriger und ein 29-Jähriger waren laut eigenen Angaben und Zeugenaussagen in der Wilhelmstraße in Streit geraten. Im Zuge dessen dürfte der 35-jährige Mann seinen Bekannten geschlagen haben.

29-Jähriger schlug Kontrahenten in Wien-Meidling mit Ziegelstein

Der 29-Jährige soll daraufhin einen Ziegelstein von einer nahegelegenen Baustelle geholt und damit auf den 35-Jährigen eingeschlagen haben. Anschließend ergriff der Mann die Flucht.

Die Beamten konnten nach einer eingeleiteten Fahndung den Flüchtigen festnehmen. Kurz vor der Festnahme soll es noch zu einer gefährlichen Drohung durch den 35-Jährigen gekommen sein. Der 35-Jährige wurde in ein Spital gebracht und ebenfalls angezeigt

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Streit in Wien-Meidling eskalierte: Attacke mit Ziegelstein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen