Streit in Wien-Favoriten eskalierte: Kontrahenten mit Pistole bedroht

Die Polizei nahm zwei Männer fest.
Die Polizei nahm zwei Männer fest. ©APA (Sujet)
Am Dienstagvormittag gerieten mehrere Männer in einer Wohnung in Wien-Favoriten in einen Streit. Einer der Männer zog plötzlich eine Pistole und bedrohte einen 28-Jährigen damit.

In einer Wohnung in der Jura-Soyfer-Gasse ist es am 17. April 2018 gegen 10.45 Uhr zu einem Streit zwischen mehreren Männern gekommen. Das Opfer (28) gab an, dass es sich mit seinen Bekannten (23, 30, 42) getroffen hatte, um eine alte Geschichte auszureden. Im Zuge dessen kam es zu einem Streit.

 Gefährliche Drohung und Körperverletzung in Wien-Favoriten

Plötzlich zog der 30-Jährige eine schwarze Pistole aus dem Hosenbund und bedrohte den 28-Jährigen damit. Da das Opfer Angst hatte lief es aus der Wohnung und versuchte die Türe von außen zuzuhalten. Als es dem 42-Jährigen gelang die Tür aufzureißen kam es zu einem Gerangel, wobei der 23-Jähriger an der Lippe verletzt wurde.

Der 30- und der 42-Jährige wurden festgenommen. In der Wiese der Wohnhausanlage konnte die weggeworfene Gaspistole aufgefunden werden. Worum es bei dem Streit ging, konnte oder wollte bisher keiner der aus Afghanistan stammenden Männer sagen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Streit in Wien-Favoriten eskalierte: Kontrahenten mit Pistole bedroht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen