Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Streit in der Wiener U3 eskalierte mit Messerstich in die Brust

In einer Wiener U-Bahn wurde ein Mann durch einen Messerstich verletzt
In einer Wiener U-Bahn wurde ein Mann durch einen Messerstich verletzt ©APA (Sujet)
In der Nacht auf Donnerstag gerieten zwei Männer in einem Waggon der U-Bahn-Linie U3 in einen Streit. Als dieser eskalierte, zückte einer der Kontrahenten ein Messer.

Am Donnerstag kurz nach 00:30 Uhr begannen ein 28-jähriger und ein 24-jähriger Mann in einem U3-Waggon zu streiten. Der Grund für die Auseinandersetzung war laut Polizei noch unklar. Als der 28-Jährige den 24-Jährigen im Bereich der Station "Neubaugasse" in Wien-Neubau am Aussteigen hindern wollte, attackierte ihn der Jüngere mit einem Messer.

Festnahme nach Messerstich in der U3

Das Opfer erlitt eine Stichverletzung in der Brust. Im Zuge der Intervention von Polizei und Rettungsdienst wurde der Mann mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Spital gebracht. Der Tatverdächtige stellte sich kurz darauf einschreitenden Beamten auf der Mariahilfer Straße. Er wurde festgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Streit in der Wiener U3 eskalierte mit Messerstich in die Brust
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen