Streit in der U6 eskalierte: Mann schlug Widersacher brutal ins Gesicht

Ende Mai kam es in der Wiener U-Bahn-Linie U6 zu einem schwerwiegenden Streit unter zwei Fahrgästen, der zu einer schweren Körperverletzung führte. Einer der Männer schlug dem anderen mit voller Wucht - und möglicherweise einem Gegenstand - ins Gesicht.

Bereits am 31. Mai 2013 gerieten zwei Fahrgäste in der U6 zwischen der Station Gumpendorfer Straße und Westbahnhof in Streit. Einer der Männer versetzte seinem Widersacher einen wuchtigen Schlag ins Gesicht.

Schwerverletzter in der U6

Das Opfer erlitt bei dem Handgemenge in der U6 schwerste Gesichtsverletzungen. Möglicherweise hatte der Täter während des Schlages einen harten Gegenstand in der Hand gehalten, so die Polizei. Bisher durchgeführte Ermittlungen nach dem unbekannten Täter verliefen negativ.

Hinweise zu dem Vorfall in der U6 werden vertraulich behandelt und an die Polizeiinspektion Urban Loritz Platz unter der Telefonnummer 0131310 DW 22390 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Streit in der U6 eskalierte: Mann schlug Widersacher brutal ins Gesicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen