Streit beim Westbahnhof endet mit Bauchstich

©bilderbox.at (Symbolbild)
Ein Unbekannter hat einem 21-Jährigen in der Nacht auf Sonntag in Wien-Neubau ein Messer in den Bauch gerammt. Passanten leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Rettung. Laut Polizei bestand keine Lebensgefahr.
Jetzt Facebook-Fan von 1150.vienna.at werden!

Die beiden Männer seien gegen 23.15 Uhr im Bereich der Unterführung zwischen den U-Bahnlinien am Westbahnhof in Streit geraten, dabei habe einer der Kontrahenten plötzlich ein Messer gezückt und zugestochen. Danach flüchtete der Unbekannte.

Der verletzte 21-Jährige erlitt eine Stichwunde, wurde ins Spital gebracht und konnte noch nicht einvernommen werden. Die Hintergründe der gewalttätigen Auseinandersetzung sind laut Polizei daher noch ungeklärt. Ob sich die beiden Männer persönlich kennen, stand ebenfalls noch nicht fest.

Werde Facebook-Fan von 1150.vienna.at
so verpasst Du keine Nachricht aus Deinem Bezirk und bist immer top-informiert!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Streit beim Westbahnhof endet mit Bauchstich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen