Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Streife der Autobahnpolizei zieht geflüchteten Unfall-Lenker aus Verkehr

Symbolfoto
Symbolfoto ©APA
Die Untersuchung wegen Verdachts auf Suchtgiftmissbrauch verweigerte der Fahrer. Lenkerberechtigung hatte er keine, sein Pkw war nicht zugelassen.

Am Mittwoch um 17:25 Uhr fuhr ein 34-jähriger Fahrzeuglenker auf der Autobahnauffahrt in Bregenz-Weidach in Fahrtrichtung Tirol. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Pkw ins Schleudern und stieß dabei gegen die Mittelleitschiene. Anschließend flüchtete der Pkw-Lenker mit dem kaum noch fahrbereiten Fahrzeug von der Unfallstelle.

In Dornbirn geschnappt

In weiterer Folge konnte der 34-Jährige auf der Abfahrt Dornbirn-Süd von einer Streife der Autobahnpolizei Dornbirn angehalten werden. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Eine ärztliche Untersuchung wegen Verdachts des Suchtgiftmissbrauches verweigerte der Unfalllenker.

Der Mann war ohne Besitz einer gültigen Lenkerberechtigung und einem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw unterwegs. Auf seinem Auto waren Kennzeichentafeln eines anderen Pkws montiert.

Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige gegen den Mann bei der Staatsanwaltschaft und an der Bezirkshauptmannschaft erstattet.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Streife der Autobahnpolizei zieht geflüchteten Unfall-Lenker aus Verkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen