Straßenbahnmuseum: 115 Jahre elektrische Bim in Wien

Eine klassische 'Elektrische'. Das Straenbahnmuseum feiert 100 Jahre ebendieser in Wien.
Eine klassische 'Elektrische'. Das Straenbahnmuseum feiert 100 Jahre ebendieser in Wien. ©WL
Vor 115 Jahren löste die erste „Elektrische“, wie die Wiener die neue elektrische Tramway nannten, die Pferdetramway ab. Das Straßenbahnmuseum im 3. feiert diesen Meilenstein am Samstag, den 16. Juni von 10 bis 17 Uhr mit jeder Menge Action!
Saisonauftakt gratis

Im Rahmen von „175 Jahre Eisenbahn für Österreich“ pendeln die historischen Straßenbahnen im 20 Minuten-Intervall zwischen dem Straßenbahnmuseum in der Remise Erdberg und dem Technischen Museum Wien mit der Ausstellung „LOK.erlebnis“. Für Technik-Begeisterte haben beiden Museen viel Wissenswertes rund um das „Eisenbahn-Zeitalter“ zu bieten.

Das größte Straßenbahnmuseum der Welt

Die Fahrten mit den historischen Tramwaywagen sind gratis, Museums-Eintritt muss jedoch gezahlt werden. Mit rund 100 historisch wertvollen Originalfahrzeugen gehört das Wiener Straßenbahnmuseum zu den größten weltweit. Highlights des Straßenbhahnmuseum sind eine Pferdetramway aus dem Jahre 1868 und eine Dampftramwaygarnitur aus 1886 sowie eine der ersten elektrischen Motorwagen mit komplett offenen Plattformen aus dem Jahre 1900 und der erste österreichische Gelenktriebwagen aus dem Jahre 1957.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Straßenbahnmuseum: 115 Jahre elektrische Bim in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen