Straßenbahnen nach Unfall auf der Währinger Straße in Wien umgeleitet

nach einem Unfall kam es zu verzögerungen und einer Umleitung.
nach einem Unfall kam es zu verzögerungen und einer Umleitung. ©Wiener Linien/ Johannes Zinner (Symbolbild)
Wegen eines Unfalls am Dienstagmorgen mussten die Straßenbahnlinien 40, 41 und 42 vorübergehend umgeleitet werden. Ein Pkw-Lenker dürfte in der Währinger Straße die herannahende Bim auf Höhe Prechtlgasse übersehen haben, trotz Bremsmanövers konnte die Kollision nicht verhindert werden.

Der Unfall auf der Währinger Straße ereignete sich am Dienstagmorgen um 8.15 Uhr, wie Anna-Maria Reich, Sprecherin der Wiener Linien, im Gespräch mit VIENNA.AT berichtete. Ein Pkw und eine Bim stießen zusammen, dabei wurde der Pkw-Lenker leicht verletzt.

Straßenbahnen nach Unfall umgeleitet

Vorübergehend mussten die Straßenbahnlinien 40, 41 und 42 zwischen den Stationen Volksoper und Spitalgasse über die Strecke des 37ers umgeleitet werden. Die Unfallstelle konnte jedoch rasch geräumt werden, bereits 20 Minuten später konnte der planmäßige Betrieb wieder aufgenommen werden, heißt es von den Wiener Linien.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Straßenbahnen nach Unfall auf der Währinger Straße in Wien umgeleitet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen