Straßburger Musikfestival wegen Pleite abgesagt

Das traditionsreiche Straßburger Musikfestival ist vier Tage vor der Eröffnung aus Geldmangel abgesagt worden. Der Veranstalter habe Konkurs angemeldet, sagte ein Sprecher der "Gesellschaft der Musikfreunde Straßburgs" am Mittwoch.


Trotz eines weitgehend reduzierten Programms und des Verzichts auf international bekannte Solisten habe es nicht genügend Reservierungen für die 15 Konzerte zwischen dem 8. und dem 15. Juni gegeben, hieß es weiter. Im Budget der Veranstalter von 1,2 Millionen Euro fehlten nach Angaben der Straßburger Tageszeitung “Dernieres Nouvelles d’Alsace” Reservierungen von etwa 400.000 Euro, um zu überleben.

Damit ist das vorläufige Aus des ältesten Musikfestivals Frankreichs besiegelt. Es wurde 1932 gegründet.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Straßburger Musikfestival wegen Pleite abgesagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen