Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Strache vor der Wien-Wahl: "Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus"

Wien sei laut dem Ex-FP-Chef unter anderem wegen "rot-grüner Verkehrsschikanen" nicht mehr auszuhalten.
Wien sei laut dem Ex-FP-Chef unter anderem wegen "rot-grüner Verkehrsschikanen" nicht mehr auszuhalten. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Heinz-Christian Strache propagiert ein paar Wochen vor der Wien-Wahl das Wohnen am Land. Sein Slogan: "Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus".

Der ehemalige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, der mit seiner neuen Partei bei der Wien-Wahl im Oktober antritt, propagiert das Wohnen am Land: "Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus. Das hält in Wien keiner mehr aus", lautet ein Slogan seiner aktuellen Kampagne. Tatsächlich ist Strache erst kürzlich den umgekehrten Weg gegangen und hat in Wien wieder einen Hauptwohnsitz gemeldet.

Strache begründet Slogan mit "rot-grünen Verkehrsschikanen"

Allerdings zweifelten so manche politischen Mitbewerber daran, dass er aktuell tatsächlich seinen Lebensmittelpunkt in der Stadt hat - und nicht im niederösterreichischen Klosterneuburg, wo er als Mieter in einem Haus im Grünen gemeldet war. Den Slogan begründet Strache auf Facebook unter anderem mit "rot-grünen Verkehrsschikanen".

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Strache vor der Wien-Wahl: "Lieber ein Haus im Grünen, als einen Grünen im Haus"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen