Stiefsohn und Stiefvater gerieten in Rage

Dabei sollte es eine ruhige Geburtstagsfeier werden. Doch die gegenseitige Geringschätzung und der Alkohol lösten einen Streit aus.

In der Nacht auf heute gerieten ein 32-Jähriger und sein 57-jähriger Stiefvater in einer Wohnung in der Quellenstraße in Streit. Die Diskussion entstand während einer Geburtstagsfeier. Ihr dürfte eine schon länger währende gegenseitige Geringschätzung zugrunde liegen. Gegen 00.30 Uhr entwickelte sich der Streit vermutlich auf Grund des Alkoholeinflusses zu einer tätlichen Auseinandersetzung und eskalierte zu einer Rauferei.

Dabei fügte der Jüngere dem Älteren einen Jochbeinbruch und einen doppelten Nasenbeinbruch zu. Der Stiefvater erlitt überdies eine Schädel- und eine Kieferprellung. Er wurde mit der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Der  32-Jährige attackierte in weiterer Folge die einschreitenden Polizeibeamten und wollte sich seiner Festnahme widersetzen. Die Gegenwehr war vergeblich, der Mann wurde festgenommen. Die Polizisten wurden nicht verletzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Stiefsohn und Stiefvater gerieten in Rage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen