AA

Stenzel massiv unter Druck

Als "Imperatrice einer Bananenrepublik" bezeichnete sie Fussenegger von den GRÜNEN. Stenzel sei für Bürger unerreichbar lautet die Kritik. Video: 

Der Rudolfsplatz wird für 440.000 Euro saniert. Ein Grund zur Freude für viele Anrainer, doch nicht alles ist zum Besten bestellt um den ersten Bezirk, schenkt man den Bezirksvertretern Glauben. Diese kritisierten am Donnerstag am Beispiel dieses Prestigeprojektes das Agieren der Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel.

Mit der Willkür eines Imperators
„Stenzel bindet die Bürger nicht in die Sanierungsplanung ein. Großen Reden sind keine Taten gefolgt“, so die Klubvorsitzende der FPÖ, Jutta Brunner-Blasek. Der Sanierungsbeschluss sei der Vorstehung ohne konkrete Pläne und Konzepte vorgelegt worden, mit der gleichzeitigen Drohung, dass man bei Verweigerung einer Unterzeichnung das Projekt verzögere, möglicher Weise gar gefährde. Auf die Meinung der Bürger höre Stenzel gar nur, wenn diese Meinungen ihr auch in den Kragen passen, erklärte ihre Stellvertreterin Daniela Stepp von der SPÖ. Selbst Bezirksvertreter aus der eigenen Partei würden nur in seltenen Fällen Kontakt zu Stenzel herstellen können, da man in ihrem Büro sorgfältig selektiere, wer erhört wird und wer nicht.

Bei anderen Projekten verhalte sich Stenzel ähnlich. „Es erscheint, als verhält sich Stenzel wie eine Imperatrice einer Bananenrepublik“, empört sich Rainer Fussenegger von den GRÜNEN. Bürger würden von der Bezirksvorsteherin nicht erhört, ja könnten mit ihren Anliegen gar nicht bis zu ihr durchdringen, es sei denn, sie wären prominente Persönlichkeiten oder Fürsprecher Stenzels.

Die Bezirksvertreter fordern eine sofortige Kehrtwende dieser Art von Politik im Interesse der Bürger. Sollten diese Anschuldigungen zutreffend sein, kann man sich dieser Forderung nur anschließen.

  • VIENNA.AT
  • Stadtreporter
  • Stenzel massiv unter Druck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen