Steirischer LH Schützenhöfer mit Coronavirus infiziert

LH Schützenhöfer wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
LH Schützenhöfer wurde positiv auf das Coronavirus getestet. ©APA
Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Das teilte sein Büro am Dienstag in der Früh mitteilte. Schützenhöfer befinde sich in häuslicher Quarantäne und werde in den nächsten Tagen von zu Hause aus arbeiten.

Schützenhöfer mit Coronavirus infiziert - ohne Symptome

Schützenhöfer ist dreimal geimpft und zeigte bisher keine Symptome. Seine Vertretung in der heutigen Landtagssitzung zu Themen wie Ukraine-Krise wird u. a. Landesrat Christopher Drexler (ÖVP) übernehmen, hieß es auf APA-Anfrage.

Schützenhöfer hatte nach einem routinemäßigen PCR-Test am Dienstag in der Früh ein positives Testergebnis erhalten. In der aktuellen Stunde des Landtags am Vormittag zur Ukraine-Krise und deren Auswirkungen auf die Steiermark wird Drexler zusammen mit SPÖ-Landesrätin Doris Kampus (SPÖ) den Abgeordneten Rede und Antwort stehen.

Bei der geplanten Befragung Schützenhöfers zu "Debatten über NATO-Beitritt, Neutralität und Erhöhung des Heeresbudgets auf ein Prozent des BIP" - gestellt von Ex-Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) - wird ein anderes Regierungsmitglied einspringen, teilte das LH-Büro mit.

Alle Infos zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Steirischer LH Schützenhöfer mit Coronavirus infiziert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen