Steirerin fälschte Covid-Zertifikat für Sohn

Steirerin fälschte Covid-Zertifikat für 13-jährigen Sohn.
Steirerin fälschte Covid-Zertifikat für 13-jährigen Sohn. ©APA
Eine Steirerin soll für ihren 13-jährigen Sohn ein Covid-Zertifikat gefälscht haben, um die Umgehung der Schultestung zu ermöglichen.

Eine 45-jährige Frau aus dem Bezirk Leoben soll ein Covid-Zertifikat für ihren 13-jährigen Sohn gefälscht haben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, dürfte sie sich bereits im Oktober 2021 ein Zertifikat beschafft haben, das einen hohen Antikörpernachweis bestätigt.

Antikörpernachweis für Sohn gefälscht

Danach habe sie die Daten ihres Sohnes digital eingefügt, um ihm damit die Umgehung einer Schultestung zu ermöglichen. Bei einer Überprüfung in der Schule flog die Fälschung auf, die Frau wird angezeigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Steirerin fälschte Covid-Zertifikat für Sohn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen