Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Steiermark: Alk-Lenker rammte Radler und flüchtete

Alkolenker flüchtete nach Unfall zu Fuß
Alkolenker flüchtete nach Unfall zu Fuß ©Günter Havlena / pixelio.de
Fahrerflucht nach Unfall in der Steiermark: Ein alkoholisierter Mann rammte mit seinem Auto einen Radler und flüchtet im Anschluss. Das Unfallopfer bliebt verletzt am Straßenrand zurück.

Ein alkoholisierter Pkw-Lenker hat am Mittwoch, den 19. Oktober in der Steiermark einen 52-jährigen Radfahrer gerammt und den Schwerverletzten liegen gelassen, ohne sich um ihn zu kümmern.

Fahrerflucht in der Steiermark

Der Alkolenker rammte den 52-jährigen Radler und fuhr danach von Unfallort weg. Knapp zwei Stunden später kehrte er an die Unfallstelle zurück und traf auf die Polizei, die gerade mit der Unfallaufnahme beschäftigt war.

Der 52-jährige Radfahrer aus dem Bezirk Deutschlandsberg war laut Polizei vorschriftsmäßig beleuchtet Stainz unterwegs, als er von einem zu knapp überholenden Pkw gerammt und zur Seite geschleudert wurde. Der Radler blieb mit einem Beckenbruch liegen, der Autofahrer fuhr weiter, parkte sein Fahrzeug und flüchtete zu Fuß weiter.

Erst knapp zwei Stunden später kam der Lenker zurück. Ein Alkotest ergab 1,6 Promille. Dem 61-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen. Er wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. Der Schwerverletzte musste in die Intensivstation des LKH Deutschlandsberg gebracht werden.

  • VIENNA.AT
  • Steiermark
  • Steiermark: Alk-Lenker rammte Radler und flüchtete
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen