Start der 7. Wiener Wiesn am Donnerstag

Wie auch schon im Vorjahr wird die Wiener Wiesn 2017 mit dem Bieranstich eröffnet.
Wie auch schon im Vorjahr wird die Wiener Wiesn 2017 mit dem Bieranstich eröffnet. ©APA
700 Stunden Programm, Dirdln, Trachten, Wein und vor allem viel Bier erwarten die Besucher beim Wiesn-Fest 2017 auf der Wiener Kaiserwiese im Prater. Heuer möchte man den Blasmusik-Konzerten und der heimischen und deutschen Schlagerszene mehr Platz einräumen als in den Jahren zuvor. Am Donnerstag wird die Wiener Wiesn beim Bieranstich feierlich eröffnet.

Das Wiener Wiesn-Fest geht in die siebente Runde und hofft auf viele Besucher, denn gefeiert wird bei jedem Wetter. Aufgrund des “Bedürfnisses der Bevölkerung nach Tradition und Verwurzelung” geht der geschäftsführende Gesellschafter Christian Feldhofer davon aus, dass auch dieses Jahr – wie im Vorjahr – mehr als 300.000 Menschen den Weg in den Wiener Prater finden werden. Die Trachtenveranstaltung werde mit einer Wertschöpfung von mehr als 20 Millionen Euro zunehmend zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor in der Stadt, außerdem würden täglich zwischen 450 und 650 Menschen von Gastronomie bis zu den Künstlern beschäftigt, hieß es in einer Pressekonferenz am Mittwoch.

700 Stunden Programm bei der Wiener Wiesn 2017

Musikalisch setzt man dieses Jahr neben traditioneller Blasmusik mehr auf Schlagerklänge: Jeden Mittwoch und Donnerstag ist ein Schlagernachmittag geplant, den Auftakt wird Andy Borg machen. Diese Entscheidung begründete Geschäftsführerin Claudia Wiesner damit, dass “der gute deutsche Schlager derzeit eine Renaissance erlebt”. Man könne mit dem Musikprogramm “dem Alltag einige Stunden entfliehen”.

Bei täglich freiem Eintritt kann man sich ab 11.30 Uhr in drei großen Festzelten und fünf Almen aufhalten. Am Abend wird von Mittwoch bis Samstag ab 18.30 Uhr ein Konzertticket für die Festzelte notwendig sein, bei diesen Konzerten wird unter anderem Boney M. feat. Liz Mitchell für nostalgische Unterhaltung sorgen. Tickets sind ab 37,82 Euro zu haben.

Bieranstich beim Eröffnungstag

Der Eröffnungstag darf nicht ohne Bieranstich gefeiert werden: Promi-Gast Hans Knauß wird diese Aufgabe übernehmen. Eine Maß Bier wird stolze 9,70 Euro kosten. Im Vorjahr wurden rund 240.000 Liter Bier getrunken – doch auch der Wein spiele beim Fest eine große Rolle, denn “Wien ist eine Heurigenstadt”, sagte Geschäftsführerin Wiesner dazu. Die Weintaufe wird daher der Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) vornehmen.

Auch die Bundesländer werden bei dem Fest der österreichischen Volkskultur miteingebunden sein – durch sogenannte Bundesländertage. Außerdem würden rund 25 Prozent der Besucher aus den Bundesländern kommen. Bis 8. Oktober wird auf insgesamt 5.600 Quadratmetern alleine in den Zelten für 6.600 Gäste Platz sein.

>> Alle Infos zur Wiener Wiesn

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wiener Wiesn
  • Start der 7. Wiener Wiesn am Donnerstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen