Star-Aufgebot beim 60. Ball der Wiener Wirtschaft

Sängerin NENA wird am Ball der Wiener Wirtschaft für die Mitternachtseinlage sorgen.
Sängerin NENA wird am Ball der Wiener Wirtschaft für die Mitternachtseinlage sorgen. ©APA/ERWIN SCHERIAU
Am 16. Februar 2019 jährt sich der Ball der Wiener Wirtschaft zum 60. Mal. Zur Feier des runden Jubiläums leistete man sich zwei bekannte Sängerinnen, die nicht die einzigen Highlights des Balls bleiben sollen.

Über 3.000 Besucher werden am 16. Februar 2019 beim 60. Ball der Wiener Wirtschaft in der  Hofburg erwartet. Darunter befinden sich auch österreichische Singer-Songwriterin Ina Regen, die den Ball musikalisch eröffnen wird. Der Höhepunkt des Abends – und Premiere für die Wiener Hofburg – wird die Mitternachtseinlage von NENA, die ab 00:00 Uhr mit ihren größten Hits richtig einheizen wird.

Daneben werden in den anderen Räumen der Hofburg verschiedene Bands und DJs für musikalische Unterhaltung sorgen, ab 22 Uhr ist die Disco im Forum der Hofburg eröffnet. Und wer in den frühen Morgenstunden noch Lust zu tanzen hat, kann im Volksgarten beim offiziellen After-Ball-Clubbing vorbeischauen.

Wiener Wirtschaftsball mit Traditionen

1950 wurde der Ball der Wiener Wirtschaft zum ersten Mal veranstaltet, damals noch unter dem Namen “Wirtschaftsbundball”. 1986 übersiedelte der Ball in die Wiener Hofburg, wo er bis heute stattfindet. Mit einigen Ausnahmen wurde jährlich zum Ball geladen und wurde in der Zwischenzeit auch “Hofburggala der Wiener Wirtschaft” getauft.

Den Ball, wie man ihn heute kennt, gibt es seit dem Jahre 2009. “Der Ball der Wiener Wirtschaft verbindet Gesellschafts- und Wirtschaftsleben in der Wiener Hofburg”, sagt DI Walter Ruck, Obmann Wirtschaftsbund Wien.

Fahnenträger präsentieren die Wiener Wirtschaft

Wie jedes Jahr werden bei der feierlichen Eröffnung im Festsaal neben den Ehrengästen und dem Eröffnungskomitee etwa 20 Traditionsfahnen den Ballgästen präsentiert. Die Fahnen tragen das Symbol der jeweiligen Wiener Fachorganisationen und knüpfen damit eine Verbindung zur handwerklichen und wirtschaftlichen Tradition. Die Fahnen, welche zum Teil uralt sind, sind großteils handgemacht und können bis zu 40.000 Euro kosten.

Hardfacts

Was: Ball der Wiener Wirtschaft

Wann: 16. Februar, Eröffnung um 21 Uhr

Wo: Hofburg, Michaelerkuppel, 1010 Wien

Dresscode

Damen: Langes Abendkleid, große Ballrobe, Festtags-Tracht oder Uniform

Herren: Smoking, Frack, Festtags-Tracht, Uniform

Tickets und Preise: 95 Euro, die ermäßigte Karte kostet 45 Euro. Sitzplätze gibt es ab 35 Euro.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Star-Aufgebot beim 60. Ball der Wiener Wirtschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen